Stiftung aktuell

Anlässlich des vom BMUB geplanten Tages des Nationalen Naturerbes wird die Stiftung Umwelt- und Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern ihr Projektgebiet „Weidelandschaft Kargow-Schwastorf“ bei Waren am Samstag, dem 10. Juni 2017 um 10 Uhr im Rahmen einer ca. 2-stündigen Führung vorstellen. Ausgangspunkt ist der Rastplatz am Peeneholz (siehe Karte).

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Die Teilnahme ist kostenlos.

Seit 1992 lobt der Landtag Mecklenburg-Vorpommern den Umweltpreis zum Gedenken an den bedeutenden mecklenburgischen Naturforscher und Historiker Ernst Boll (1817 bis 1868) aus. Nach wie vor ist der Umweltpreis des Landtages Mecklenburg-Vorpommern deutschlandweit die einzige derartige Auszeichnung eines Landesparlamentes dieser Art.

Der in den Kategorien „Umweltpreis“ (dotiert mit 15.000 €) und „Jugendumweltpreis“ (dotiert mit 10.000 €) zu vergebende Umweltpreis dient dem Ziel, herausragende Initiativen zum Umwelt- und Naturschutz zu würdigen, die weitere Arbeit der Preisträger zu fördern und durch die Bekanntmachung ihrer Projekte, Leistungen und Initiativen zur umweltpolitischen Bewusstseinsbildung im Lande beizutragen.

Die Regenbogen Pro Bonum Stiftung überreicht Spendenschecks an drei gemeinnützige Projekte aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Stiftung Umwelt- und Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern, die Sozialpädagogische Kinder- und Jugendgemeinschaft Schönberg e.V. und die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft Mecklenburg-Vorpommern freuen sich über eine Spende der Regenbogen Pro Bonum Stiftung. Die Spenden wurden anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Regenbogen AG gesammelt und am 6. Februar 2017 auf der Ferienanlage des Touristikers in Boltenhagen überreicht. „Ein ganz besonderer Dankgilt den Urlaubsgästen der Regenbogen Ferienanlagen und den Partnern der Regenbogen AG, die die Aktion fleißig unterstützt und ordentlich gespendet haben”, so Rüdiger Voßhall, Vorstand der Regenbogen Pro Bonum Stiftung, bei der Spendenübergabe.

Voraussichtlich im April 2017 erscheint eine 90-minütige Dokumentation mit spektakulären Luftaufnahmen und spannenden Geschichten rund um das "Stettiner Haff". Die Günther Bigalke GmbH produziert seit 2013 die Dokumentationsreihe „Sagenhaft“, die sonntags 20:15 Uhr im Mitteldeutschen Rundfunk ausgestrahlt wird. Die 90-minütigen Filme porträtieren Landstriche und stellen Persönlichkeiten aus der Region vor, qualitativ hochwertig produziert und mit spektakulären Flugbildern von Natur und Sehenswürdigkeiten. Durch die Sendung führt der aus der ARD und dem MDR-Programm bekannte Moderator Axel Bulthaupt. Die aktuellen Folgen der Sagenhaft-Reihe sollen nun auf DVD erscheinen, u.a. "Sagenhaft - Das Stettiner Haff".

Am 30.01.2017 fand die konstituierende Sitzung des Kuratoriums der Stiftung Umwelt- und Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin statt. Zuvor hatte Minister Dr. Backhaus es sich nicht nehmen lassen, den ausscheidenden Kuratoren für ihre Arbeit zu danken und den neuen Kuratoren der Landesumweltstiftung persönlich ihre Ernennungsurkunden auszuhändigen.


Minister Dr. Backhaus und das neue Kuratorium der Stiftung Umwelt- und Naturschutz M-V (v.l.n.r.): Professor Henning Bombeck von der Universität Rostock, Professor Gerald Kerth von der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Hans Diederichs vom Landschaftspflegeverband Sternberger Endmoränengebiet, Hans-Joachim Schreiber als Vertreter des Umweltministeriums, Minister Dr. Backhaus, Ralf Pfoth von der IHK Neubrandenburg, Arp Fittschen vom Städte- und Gemeindetag M-V, Ralf Benecke vom Bauernverband M-V.
 

Komm, wir gehen stiften

Ihr Euro zählt doppelt!

Mit Ihrer Zustiftung
unterstützen Sie die
Stiftungsarbeit
sogar doppelt.

> weitere Informationen